Der Schornsteinfeger: Ihr Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte

Innung Rhein-Main

Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein.

Tag des Schornsteinfegers 15.10.2015 in Wiesbaden

 

Tag des Schornsteinfegers in Wiesbaden 

Schornsteinfeger sammeln weit über 1100,-€ für eine Behindertenwerkstatt 

 

Am 15.10.2015 wurde in Wiesbaden der „Tag des Schornsteinfegers" von den Schornsteinfegern der Kreisgruppe Wiesbaden und Ihren Kollegen aus dem Rheingau-Taunus-Kreis begangen.

Ziel der diesjährigen Veranstaltung war die Unterstützung der „wfb Wiesbaden-Rheingau-Taunus", einer Behindertenwerkstatt aus Oestrich-Winkel. Die Werkstatt wurde durch Andreas Waesch, den Leiter der Niederlassung und einigen Mitarbeitern der Einrichtung vertreten. Dort muss dringend die werkstatteigene Küche modernisiert werden, wofür keine öffentlichen Zuschüsse zu erwarten sind. 

Daher hatte sich die Kreisgruppe Wiesbaden dazu entschlossen, den Tag des Schornsteinfegers zu nutzen, um der Behindertenwerkstatt zu helfen und für die neue Küche Spendengelder zu sammeln.

Dieser triste Donnerstag war kalt und regnerisch, doch davon ließen sich die Glücksbringer nicht entmutigen. Die Sammelaktion begann um 10.00 Uhr in der Fußgängerzone der hessischen Landeshauptstadt zunächst unter den beiden Zeltpavillons der ESWE. Nachdem der Regen weniger wurde, konnten die Schornsteinfeger auch einzeln und in Gruppen direkter auf die potentiellen Spender zugehen.

Schnell sammelten sie die ersten Eurostücke und Scheine ein. Besonders begehrt

waren dabei die Fotoaufnahmen der Passanten mit den größeren Gruppen von Kollegen, wodurch auch regelmäßig die „Spendenzylinder" gefüttert wurden.

Zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr wurden an diesem Tag zwei Brautpaare am Standesamt „Altes Rathaus" in der Innenstadt von den anwesenden 23 Kollegen durch ein Spalier in Ihren neuen Lebensabschnitt geleitet.

Die frischgebackenen Eheleute werden sich vermutlich noch Ihr ganzes Leben an diese unerwartete Überraschung erinnern. Ihr gemeinsames Eheleben startete schließlich mit so vielen Glückwünschen durch die Facharbeiter in Sachen „Glück bringen" das eigentlich nichts mehr schiefgehen kann.

Ab 12.00 Uhr konnte die Sammelaktion auf dem Mauritiusplatz zunehmend erfolgreicher fortgesetzt werden. Der Regen hatte inzwischen komplett aufgehört, die Passanten wurden zahlreicher und die Spendenhüte füllten sich zusehends.

Als Besonderheit des Tages wurde die Spendenaktion gegen 13.00 Uhr vom Leiter der hessischen Staatskanzlei, Herrn Staatsminister Axel Wintermeyer, besucht. Herr Wintermeyer erklärte den schwarzen Kollegen seine Wertschätzung und fand besonderen Gefallen daran, dass sich die Schornsteinfeger für die Unterstützung einer Behindertenwerkstatt trotz der schlechten Witterung so zahlreich engagierten. Am Ende seiner Ansprache übergab der Staatsminister unter allgemeinem Applaus einen Scheck an die wfb in Höhe von 500,-€ zur Sanierung der Werksküche. Damit hatten die

Glücksbringer zwar nicht gerechnet, freuten sich aber umso mehr für die Behinderten. 

Noch während der Dankesworte an Herrn Wintermeyer kam eine Grundschulklasse vorbei. Diesewurden sofort mit kleinen Schornsteinfegerfiguren und Gummibärchen beglückt, damit auch schon den Kleinen klar wird, wie der Schornsteinfeger Glück bringen kann...

 

Am Ende des Tages wurde Kassensturz gemacht: Es konnten rund 660,-€ Spendengelder „aus dem Hut gezaubert" werden. Zusammen mit dem 500,-€ Scheck von der Staatskanzlei kam man somit zunächst auf einen Betrag von 1160,-€.

Zur Spendenübergabe im November durch die beiden Kreisgruppen wird das aber sicher nochmals kräftig nach oben hin aufgestockt werden. Damit kommt das „Projekt Küchensanierung" der wfb Niederlassung Oestrich-Winkel einen ordentlichen Schritt voran.

 

Als Fazit kann man sagen, dass es trotz der schlechten Witterung ein rundum gelungener „Tag des Schornsteinfegers" war, den man in ähnlicher Form in den kommenden Jahren sicher gernwiederholen wird.

 

 

Bericht von Torsten Schäfer zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit in Wiesbaden , 

Bilder von Jörn Schäfer

 

 

treppe.jpg

Schornsteinfeger vor dem neuen Rathaus in Wiesbaden

scheck.jpg

Staatsminister Wintermeyer (re.) und der Leiter der Behindertenwerkstatt Andreas Waesch (li.)

spalier.jpg

Glücksbringerspalier vor dem Standesamt Wiesbaden

schulklasse.jpg

Grundschulklasse und die Glücksbringer





Bundesland: Hessen
- Zentralinnungsverband (ZIV) -

Suchen nach Nachname
oder

he

qmum